AllgemeinDamen

Manshika ist Hamburger Vizemeisterin

Mit Nancy, Celina, Manshika, Huong Ly und Franzi waren bei den Hamburger Meisterschaften am letzten Wochenende gleich fünf TTSG-Spielerinnen am Start. Ein wirklich  beeindruckendes Turnier legte Manshika hin. Dabei war der Start mit einer Niederlage im ersten Spiel gegen die junge Noppenspielerin Lena Krüger alles andere als optimal. Durch einen klaren 3:0 Sieg gegen die in der Gruppe an 1 gesetzte Jutta Schwarz holte Manshika sich dann aber doch noch den Gruppensieg. Im Achtelfinale gegen Mitspielerin Huong Ly und im Viertelfinale gegen Beate Zeyn brannte nichts an. Halbfinale! Hier wartete niemand geringeres als die Vorjahressiegerin Anna Tietgens vom SC Poppenbüttel. Es entwickelte sich ein packendes Spiel mit vielen tollen Topspin-Duellen. Angefeuert von der TTSG-Bank ging Manshika zwei Mal in Satzführung, Anna kam aber immer wieder zurück. So ging es schließlich in den fünften Satz. Bei 6:6 nimmt Coach David einen Time out, danach macht Manshika vier Punkte in Folge und gewinnt am Ende zu 9. Finale! Der größte sportliche Einzelerfolg bei den Hamburger Meisterschaften für den Club seit 20 Jahren. Aber nun sollte natürlich mehr her. Im Finale ging es mit Jennifer Bienert gegen eine weitere Poppenbütteler Spielerin aus der dritten Bundesliga. Leider war Jenni dann doch eine Spur zu stark und gewann 3:0, den zweiten Satz allerdings 14:12 mit einem fiesen Kantenball, frech. An dieser Stelle auch Glückwunsch an Jenni.

Auch die übrigen TTSG-Damen spielten ein gutes Turnier, vier von fünf Starterinnen kämpften sich aus der Gruppe in das K.o.-Feld. Neben Manshika schaffte es auch Nancy ins Viertelfinale. Leider verlor sie hier unglücklich gegen die favorisierte Marleen Beecken mit 9 zu 11 im fünften Satz.

Für Manshika geht die Reise am 09/10.04 weiter bei der Norddeutschen Meisterschaften in Schwerin. Viel Erfolg und wir werden an dieser Stelle wieder berichten.

Zeige mehr
Close