1. Damen2. DamenDamen

Erste und zweite Damen: Ausgeglichenes Wochenende

Am dritten Oktoberwochenende trat die erste Damen bei der zweiten Mannschaft des TTC Eberswalde an. Obwohl Eberswalde sehr gut in die Saison gestartet war rechneten wir uns Chancen aus, vielleicht zu punkten. Schließlich hatten wir letzte Saison Zuhause nur knapp verloren. Für die TTSG gingen Maike, Jessi, Ann Kristin und Anja auf Punktejagd. Der hohe Ballabsprung und der Ball selbst erwiesen sich allerdings als Problem und so lagen wir schnell 0:2 zurück. Ann Kristin und Anja fighten uns zurück ins Spiel auf 2:2. Ann Kristin hatte einen Sahnetag erwischt und holte alle drei Einzel. Das war auch bitter nötig, denn nach 4:3 Führung stand es plötzlich wieder 4:6. Zeit für einen furiosen Endspurt: Ann Kristin besiegte mal eben die gegnerische Nummer 1 (Bilanz vorher 7:1) und Jessi punktete gegen die Nummer 4. Unentschieden. Und zwar mal so richtig, denn neben den Punkten waren auch die Sätze mit 25:25 ausgeglichen. Der Punkt wurde ausgiebig gefeiert, auch beim anschließenden Essen und dann ging es im 9-Sitzer mit guter Stimmung und lauter Musik zurück nach Hamburg. Die Punkte: Jessi: 2, Ann Kristin: 3, Anja: 1
Nächstes Heimspiel der ersten Damen ist am Sonntag, den 25.10 um 16h im Lämmersieth gegen den TSV Schwarzenbek.

Ebenfalls in die neue Saison gestartet ist endlich auch die neu-formierte zweite Damen. Die Liga besteht diese Saison leider nur aus acht Teams und begann deshalb erst am vergangenen Wochenende. Die zweite Damen hat sich im Vergleich zur letzten Saison neu formiert. Neben Manshika, Celina, Annika und Franzi gehen für das Team nun auch Nancy, Michi und Bärbel aus der ersten Damen an den Start sowie Neuzugang und Youngster Huong Ly. Als erste Gegnerinnen schaute das favorisierte Team von Kellinghusen II im Lämmersieth vorbei. Glücklicherweise lief Kellinghusen ohne die Spielerinnen ihrer 3. Bundesliga-Mannschaft auf, die auch in der Verbandsoberliga spielberechtigt sind. Trotzdem hatten sie eine gute Mannschaft am Start. Die zweite Damen hielt mit Celina, Manshika, Franzi und Huong Ly dagegen. Auch hier mussten wir uns erstmal in die Saison eingrooven und lagen zunächst 1:3 zurück. Dann begann die Aufholjagd aber die 4:3/5:4/6:5 Führung konnte leider nicht über die Ziellinie gebracht werden. So hieß es auch hier am Ende nach 3,5 Stunden Unentschieden, was letztlich aufgrund des Spielverlaufes vielleicht etwas ärgerlich aber grundsätzlich ein klasse Ergebnis ist. In Topform zeigte sich Manshika, die alle drei Einzel gewann. Weitere Punkte: Celina: 1, Franzi: 2
Nächstes Heimspiel der zweiten Damen ist am Samstag, den 24.10 um 12h im Lämmersieth gegen Fortuna Elmshorn.

Zeige mehr
Close