Allgemein

Quo Vadis, Tischtennis?

Tischtennis in der Pandemie

Seit Anfang Juni dürfen die Tischtennisspieler der TTSG Urania-Bramfeld wieder trainieren. Training ist allerdings nur mit ganz erheblichen Einschränkungen möglich und muss den jeweiligen Schutz- und Handlungskonzepten der Politik, der Behörden, des Deutsche Tischtennisbundes (DTTB, des Hamburger Verbandes (HTTV) sowie den Vorschriften der jeweiligen Schulen folgen. Das klingt nicht nach einem einfachen Genehmigungsprozess, und das war es auch nicht…

Aber es war nach fast 3 Monaten Pause doch für die meisten eine „Erlösung“, endlich wieder am Tisch stehen zu dürfen. Neben den bekannten AHA-Vorschriften, deren Sinnhaftigkeit den meisten einleuchtete, waren die deutlich reduzierte Zahl von Trainingsteilnehmer pro Halle und das Verbot des Doppelspiels die einschneidensten Änderungen.

Viele Maßnahmen und Vorschriften wurden inzwischen abgeschwächt und relativiert. In unserem Corona-Handlungskonzept konnten die Änderungen kaum mit der vorgelegten Geschwindigkeit nachgezogen werden, zumal für viele Änderungen besonders im Hygienebereich auch immer wieder das OK der Schulleitungen und die Unterstützung der Schulen notwendig war. Wir müssen uns bei den Hausmeistern und Schulleitern der Schulen Lämmersieth 72 und Alter Teichweg 200 für die jeweils schnelle und unbürokratische Unterstützung bedanken.

Auch die Unterstützung aus der TT-Abteilung bei der Umsetzung unseres Handlungs- und Hygienekonzepts war fast immer vorbildlich. Besonders ist hier die Unterstützung durch die „Hygienebeauftragten“ hervorzuheben, ohne deren Hilfe wir kein Training anbieten könnten.

Saisonstart im September geplant
Jetzt Anfang August steigen die Infektionszahlen wieder bedenklich und gefährden unter Umständen den Saisonstart, der für Anfang September geplant ist.

Wie genau der Spielbetrieb dann aussehen wird, ist noch völlig offen. Werden nur Einzel gespielt und nach welchem Spielsystem wird gespielt? Oder dürfen auch wieder Doppel gespielt werden? Wird es nur eine Halbserie geben oder wird mit Hin- und Rückserie gespielt? Diese und viele andere Fragen sind 4 Wochen vor dem geplanten Saisonstart noch nicht geklärt.

Die Meldungen für die kommende Serie sind aber abgeschlossen. Die TTSG Urania-Bramfeld wird mit 4 Damen-, 10 Herren- und einer Jungenmannschaft an den Start gehen. Dabei werden die ersten beiden Damen- und Herrenmannschaften wieder überregional antreten. Die 1. Damen spielt in der Oberliga, die 2. Damen und 1.+ 2. Herren eine Klasse tiefer in der Verbandsoberliga. Besonders erfreulich ist, dass wir nach vielen Jahren (Jahrzehnten?) wieder eine 4. Damen melden konnten.

Weitere Infos findet ihr auch auf Instagram und dem YouTube-Channel der TTSG Urania-Bramfeld :
https://www.instagram.com/erstedamen_urania/
https://www.youtube.com/channel/UC7QV_csWDSlMkTGSvk422KQ?app=deskto

Zeige mehr
Close