1. DamenDamen

Weitere Siege für die 1. Damen

Die erste Damen hat mit zwei weiteren Siegen gegen den TSV Rostock-Süd und den FC St.Pauli  ihr Punktekonto in der Verbandsoberliga auf 14:0 Punkte erhöht.

Das Spiel gegen Rostock, die vorher schon mit einem 8:1 Sieg bei Voran Ohe auf sich aufmerksam gemacht hatten, war das bislang umkämpfteste Spiel der Saison. Nach einem dreistündigen Krimi hieß es am Ende 8:5 für die TTSG-Damen. Rostocks Nummer 1 Sandy Lingstädt punktete in allen drei Einzeln (2x im fünften Satz), also gewannen die Mädels von Urania um sie herum, was sich als schwierig erwies, da auch das untere Paarkreuz der Rostockerinnen extrem spielstark war.

Die knapp 30 Zuschauer konnten sich also in fast allen Spielen über extrem ansehnliche hochklassige Ballwechsel freuen. Das Spiel blieb ausgeglichen bis 4:4, dann konnte sich die TTSG mit zwei Siegen im unteren Paarkreuz durch Michaela Bruchlos und Bärbel Rösch erstmals leicht absetzen auf 6:4. Schnell stand es 7:5 und viele dachten wohl, dass das Ding damit durch ist, musste doch „nur noch“ Nummer 2 Nancy Trompelt gegen die gegnerische 4 gewinnen. Dieses erwies sich jedoch als sehr schwierig. Nach 1:2 Satzrückstand rettete Nancy sich in den fünften Satz und lag dann schnell wieder deutlich zurück. 5:9, 7:10, 3 Matchbälle abgewehrt, 12:10 für Urania. Sieg. Fazit: Ein großartiges unterhaltsames Spiel gegen sympathische Gegnerinnen und Werbung für die Verbandsoberliga.

Am letzten Freitag gewann die 1. Damen 8:3 bei den Aufsteigerinnen vom FC St.Pauli.

Obwohl die TTSG in dieser Saison bislang ohne Punktverlust ist muss um die Herbstmeisterschaft noch hart gekämpft werden. Es stehen noch drei schwere Spiele gegen Kaltenkirchen, Kellinghusen und Ohe an. Fernkonkurrent Poppenbüttel hat ebenfalls schon 14 Punkte bei zwei Spielen mehr. Auch unbesiegt bleibt die Liga also spannend.

Zeige mehr
Close