Allgemein

1. Damen startet ausgeglichen in die neue Saison

2:2 Punkte und 12:12 Spiele. Komplett ausgeglichen startete die erste Damen in die neue Saison. Am ersten Spieltag Anfang September setzte es eine bittere Niederlage beim Aufsteiger TSV Rostock Süd. Bis 4:4 war alles ausgeglichen und dann fielen die letzten vier Einzel komplett an die hoch motivierten Gegnerinnen und schon stand es plötzlich 4:8. Sehr bitter, da auch alle vier Fünfsatzspiele des Nachmittags gegen das Team der TTSG liefen. Sicherlich alles andere als der perfekte Saisonstart.

Mit dem primären Saisonziel Klassenerhalt in einer dieses Jahr sehr starken Oberliga war es wichtig, die verlorenen Punkte am besten gleich wieder reinzuholen und den Fehlstart in die neue Saison zu vermeiden. Dieses gelang uns mit einem 8 zu 4 Heimsieg gegen den SC Siemensstadt Berlin, die, das muss man ehrlich sagen, ersatzgeschwächt aufliefen. Gewinnen muss man trotzdem erstmal und am Ende stand eine gute Teamleistung wobei Nancy mit drei Einzelsiegen besonders herausstach. Einen super Einstand hatte auch Neuzugang Ann Kristin Weber, die vom TSV Schwarzenbek zu uns gekommen ist, und die wie gegen Rostock erneut zwei Einzel gewann.

Es war für uns gleichzeitig auch das erste Heimspiel unter den neuen Corona-Regelungen. In der Halle herrschte komplett Maskenpflicht abseits vom Tisch und die Anzahl der Zuschauer war begrenzt. Ordentlich Support hatten wir trotzdem (und die Halle war aufgrund der Beschränkung erstmals fast „ausverkauft“) und die Freude über den Sieg bei Spielerinnen, Betreuern und Zuschauern riesig. Natürlich alles mit Abstand.

Was bei unseren Ergebnissen gar nicht auffällt ist, dass das Spiel nicht mehr beim achten Punkt automatisch endet. Da die zwei Eingangsdoppel wegen Corona gestrichen wurden, werden die nachfolgenden zwölf Einzel diese Saison immer durchgespielt, auch wenn das Spiel schon gewonnen bzw. verloren ist. Und wer mitrechnet stellt fest: Jetzt reichen auch schon sieben gewonnene Einzel zum Sieg.
Mindestens sieben gewonnene Einzel sollen auch das Ziel sein, wenn wir am 18.10 auswärts bei Finow Eberswalde II antreten. Das nächste Heimspiel findet dann am Sonntag, den 25.10 um 16h im Lämmersieth statt. Wieder unter den besonderen Corona-Regelungen in der Halle versteht sich. Aber wir hoffen, dass das erneut niemanden von euch abhalten wird uns zu supporten.

Zeige mehr
Close